Über circle17

Und warum wir das machen, was wir machen

Über die SDGs

Sustainable Development Goals

Die Sustainable Development Goals (SDGs), auch Ziele für Nachhaltige Entwicklung genannt, bilden das Kernstück der Agenda 2030 (Transformation unserer Welt – die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung), die von den 193 Mitgliedsländern der Vereinten Nationen unterzeichnet wurde. Die 17 SDGs traten am 1. Jänner 2016 in Kraft und bauen auf den Millenniumsentwicklungs-zielen auf, die weltweit bis 2015 verfolgt wurden.

Die 17 Ziele mit ihren 169 Unterzielen umfassen soziale, ökologische und wirtschaftliche Herausforderungen und fokussieren sich auf nachhaltige Entwicklung in den Bereichen: Menschen, Planet, Wohlstand, Frieden und Partnerschaften. Das Set an transformativen, umfassenden und weitreichenden Zielen wurde unter Beteiligung von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erarbeitet und ist universell gültig. 

Alle 17 Ziele sind miteinander verknüpft wodurch sie unteilbar sind und es zu ihrer Verwirklichung gemeinsame Anstrengungen von allen Ländern benötigt. Jedes Land steht dabei vor spezifischen Herausforderungen mit unterschiedlichen nationalen Realitäten und Kapazitäten, was eine weitere Notwendigkeit darstellt, die Kräfte weltweit zu bündeln um die Ziele zu erreichen.

Die Rolle des Privatsektors bei der Umsetzung der SDGs: 

Unternehmen spielen eine zentrale Rolle bei der Erreichung der SDGs. Vor allem in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung können Unternehmen einen wertvollen Beitrag leisten, wenn sie sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. 

Führungskräfte können die SDGs als unternehmerische Chance nutzen um Nachhaltigkeitstrends zu verfolgen und neue Geschäftsstrategien zu entwickeln, um dadurch potentielle Risiken durch Klimawandel, Ressourcenknappheit oder demografischen Wandel zu reduzieren.

Viele Unternehmen haben bereits die Innovationskraft  sowie die Dringlichkeit der SDGs für die Resilienz ihres Unternehmens erkannt und sind sich bewusst, dass langfristiger Erfolg von der Einbeziehung sozialer und ökologischer Aspekte abhängt. Innovationen, neue Märkte sowie die gesellschaftliche Akzeptanz wirtschaftlicher Aktivitäten werden mittels der SDGs mit Lösungen für globale Herausforderungen verknüpft. 

NO POVERTY

Economic growth must be inclusive to provide sustainable jobs and promote equality.

Read More

ZERO HUNGER

The food and agriculture sector offers key solutions for development, and is central for hunger and poverty eradication.

Read More

GOOD HEALTH AND WELL-BEING

Ensuring healthy lives and promoting the well-being for all at all ages is essential to sustainable development.

Read More

QUALITY EDUCATION

Obtaining a quality education is the foundation to improving people’s lives and sustainable development.

Read More

GENDER EQUALITY

Gender equality is not only a fundamental human right, but a necessary foundation for a peaceful, prosperous and sustainable world.

Read More

CLEAN WATER AND SANITATION

Clean, accessible water for all is an essential part of the world we want to live in.

Read More

AFFORDABLE AND CLEAN ENERGY

Energy is central to nearly every major challenge and opportunity.

Read More

DECENT WORK AND ECONOMIC GROWTH

Sustainable economic growth will require societies to create the conditions that allow people to have quality jobs.

Read More

INDUSTRY, INNOVATION, AND INFRASTRUCTURE

Investments in infrastructure are crucial to achieving sustainable development.

Read More

REDUCED INEQUALITIES

To reduce inequalities, policies should be universal in principle, paying attention to the needs of disadvantaged and marginalized populations.

Read More

SUSTAINABLE CITIES AND COMMUNITIES

There needs to be a future in which cities provide opportunities for all, with access to basic services, energy, housing, transportation and more.

Read More

RESPONSIBLE CONSUMPTION AND PRODUCTION

Responsible Production and Consumption

Read More

CLIMATE ACTION

Climate change is a global challenge that affects everyone, everywhere.

Read More

LIFE BELOW WATER

Careful management of this essential global resource is a key feature of a sustainable future.

Read More

LIFE ON LAND

Sustainably manage forests, combat desertification, halt and reverse land degradation, halt biodiversity loss

Read More

PEACE, JUSTICE AND STRONG INSTITUTIONS

Access to justice for all, and building effective, accountable institutions at all levels.

Read More

PARTNERSHIPS

Revitalize the global partnership for sustainable development.

Read More

Wer steht dahinter

Wir sind circle17

AustrianStartups

Inspire. Connect. Change.

AustrianStartups ist Österreichs größte Startup-Plattform und Denkfabrik für innovatives Unternehmertum.

Mit einem Team von rund 50 Startup-Enthusiasten organisiert die Non-Profit Organisation jährlich mehr als 60 Events, betreibt Kommunikationsplattformen für mehr als 30.000 Follower aus dem Startup-Umfeld und gibt Österreichs größten Startup-Studie heraus – den Austrian Startup Monitor.

respACT

Ein starkes Netzwerk

respACT unterstützt seine mehr als 300 Mitgliedsunternehmen seit über 20 Jahren dabei, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen. Auf nationaler Ebene kooperiert respACT mit Ministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen und Interessens-vertretungen.

Als Koordinierungsstelle des Global Compact Netzwerkes Österreich und Partner des WBCSD sowie CSR Europe, ist respACT auch auf internationaler Ebene der richtige Ansprechpartner.

Austrian Development Agency (ADA)

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die ADA unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa bei ihrer nachhaltigen sozialen, wirtschaftlichen und demokratischen Entwicklung. In Österreich trägt sie durch Öffentlichkeitsarbeit und die Förderung entwicklungspolitischer Kommunikation und Bildung zu mehr Verständnis für globale Zusammenhänge und Entwicklungs-zusammenarbeit bei.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) plant die Strategien. Die ADA, die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, setzt diese mit öffentlichen Einrichtungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Unternehmen um.

Circle17 wird in Kooperation der beiden gemeinnützigen Vereine AustrianStartups und respACT realisiert. Circle17 wird gefördert durch die Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

Kontaktiere uns

 

Ihre AnsprechpartnerInnen

Felix Forster, MSc

Leitung Inhalte & Innovationen
+43 1 7101077-21
f.forster@respact.at

Fanny Hofbauer, MSc

Leitung Circle17
+43 1 7101077-20
f.hofbauer@respact.at

Stefan Lixl

Community Lead
+43 6649147114
stefan.lixl@austrianstartups.com

Contact Us

Talk to Us